Microandacht Römer 5,3b-5a

Denn wir wissen:
Das Leid lehrt, standhaft zu bleiben.
Die Standhaftigkeit lehrt, sich zu bewähren.
Die Bewährung lehrt zu hoffen.
Aber die Hoffnung macht uns nicht zum Gespött.
Denn Gott hat seine Liebe in unsere Herzen hineingegossen.


Worte – in einem ganz anderen Zusammenhang geschrieben.
Sie lassen sich nicht einfach in die Gegenwart übertragen,
aber sie bringen mich ins Nachdenken

Gegen Verzweiflung und Gleichgültigkeit
setzen sie Hoffnung und Standhaftigkeit

Gerade angesichts all dieser Bilder menschlichen Leides
will ich trotzdem auf Gottes Liebe hoffen.

Die Schreckensbilder sollen mich nicht beherrschen.
Ich will hoffen – und handeln, wo ich kann.

Römer 5,3b-5a

Zum Abschluss des Sonntags die heutige #Microandacht. Eigentlich war Römer 5,8 vorgeschlagen. Aber manchmal passen Texte nur schlecht in die aktuelle Lage, so dass ich andere Verse aus dem Umfeld ausgewählt habe.


Leave a Reply

Your email address will not be published.